Thomas Houseago (Hands & Feet III, 2011)

«Als Bildhauer versuche ich, in ein lebloses Material Gedanken und Energie einzubringen und ihm Wahrheit und Form zu verleihen», sagt der englische Künstler Thomas Houseago, der sich in den letzten Jahren mit fulminanten Auftritten und kraftvollen Setzungen einen Namen gemacht hat. Seine teils monumentalen Werke entfalten eine brachiale, teils bedrohliche Kraft. Er zeigt den menschlichen Körper als Fragment, spielt mit allen Gestaltungsformen der Kunstgeschichte und schafft damit Skulpturen, die über ihre eigene Geschichte nachdenken.

THOMAS HOUSEAGO, GB, *1972, lebt und arbeitet in Los Angeles

Courtesy the artist und Hauser & Wirth

Veranstaltungen im Kontext