Taiyo Onorato & Nico Krebs (Kameras, 2012)

Die jungen Schweizer Fotokünstler Taiyo Onorato und Nico Krebs haben in den letzten Jahren mit witzigen Neu-Interpreationen des Fotografischen auf sich aufmerksam gemacht. Sie kreieren Fotokameras, die in ihrer unförmigen Grösse an die Pionierzeit des Mediums erinnern. Und sie bauen in diese archaischen Bildmaschinen eine Plattenkamera-Optik ein, die im digitalen Zeitälter ebenfalls längst démodé wirkt. Dass es hier um Fragen des Verhältnisses von Form und Funktion geht, ist offenkundig. Und es verwundert nicht, dass Onorato & Krebs für ART AND THE CITY eine Reihe von neuen Kamera-Skulpturen an den Hauptverkehrsachsen installiert haben, die augenzwinkernd einen Kommentar auf das grassierende Überwachungsbedürfnis unserer Kontrollgesellschaft formulieren.

TAIYO ONORATO/NICO KREBS, CH, *1979, leben und arbeiten in Berlin

Kooperation mit / Cooperation with AG KiöR, Zürich

Courtesy RaebervonStenglin, Zürich

Veranstaltungen im Kontext