Lara Almarcegui (Brachegebiete in Zürich-West, 2012)

Unbenutzte Flächen, die keinerlei Funktion aufweisen, stehen im Fokus der Recherchen von Lara Almarcegui, die sie bereits in London, Rotterdam und anderen europäischen Städten realisiert hat, die sich in einem dynamischen Entwicklungsstadium befinden. In einem mehrwöchigen Arbeitsprozess hat die Künstlerin vier brachliegende Flächen in Zürich-West kartografiert, die dort vorkommenden Pflanzenarten dokumentiert und die Vergangenheit wie auch eine mögliche Zukunft dieser Wastelands aufgearbeitet.

LARA ALMARCEGUI, E, *1972, lebt und arbeitet in Rotterdam

Kooperation mit AG KiöR, Zürich