Fred Sandback (Untitled, 1985/2012)

Die Neu-Konfigurierung von gebauten Räumen steht im Zentrum der Interventionen des US-Künstlers Fred Sandback (1943–2003). Für ART AND THE CITY wurde erstmals eine Sandback-Installation für den halböffentlichen Raum adaptiert. Im Kaltfoyer des Schiffbaus, einer zum städtischen Theater umfunktionierten ehemaligen Industriehalle, spannen sich 29 Acrylfäden von der zehn Meter hohen Decke in parallelen Linien zum Boden und ermöglichen mittels dieses «optischen Vorhangs» eine neue Raumerfahrung. Dabei entstehen neue Assoziationen – etwa durch die Verbindung von Kunst und Theater in Form eines Vorhangs, der jede Bühne vom Publikum trennt.

FRED SANDBACK, USA, 1943-2003

Courtesy Annemarie Verna Galerie, Zürich

Fred Sandback © 2012 Fred Sandback Archive

Veranstaltungen im Kontext